Über Uns

Wir, das sind die Zweibeiner
Karin, Aline und Isabelle Großmann

Im Jahr 1999 fing alles an.
Damals hatte sich mein Mann in den Kopf gesetzt, einen Neufundländer haben zu wollen. Einen Hund wollte ich auch, aber mußte es den wirklich gleich so ein Großer sein ?!

Es wurden Hundebücher gewälzt und Informationen über verschiedene Rassen gesammelt. Im Frühjahr des Jahres 2000 machten wir uns auf den Weg zu Bärbel Schmitt und Wolfgang Lips in den Hotzenwald, dort war gerade ein Wurf gefallen. Was ich dort sah beeindruckte mich so sehr, dass auch ich mich sofort in diese Rasse verliebte. Auf der Stelle war mir klar, beim nächsten Wurf von Frau Schmitt kommen wir wieder und ein kleiner Welpe würde sein zu Hause bei uns finden.

Im April 2000 wurde unsere Annabell v.Haus Hotzenald geboren und ist im Juni zu uns und in unser Herz gezogen. Das Neufundländerfieber war in vollem Gange und hat uns nicht wieder los gelassen. Wir machten erste Ausstellungserfahrungen, organisierten monatliche Neufundländerspaziergänge im Nordschwarzwald, große Wanderungen in Deutschland, besuchten Fortbildungen des VDH in Sachen Hund und veranstalteten jährlich ein großes Neufundländersommerfest an dem Neufundländerbesitzer aus ganz Deutschland teilnahmen.

Im Jahr 2001 beschlossen wir unsere Familie mit einem zweiten Neufundländer zu bereichern. So zog, aus einer anderen Zucht, Ende des Jahres ein kleiner Welpe Namens Kim bei uns ein. Leider war es uns nicht gegönnt diesen außergewöhnlich lieben und so wunderschönen Hund lange bei uns zu haben. Im Alter von 11. Monaten war unsere Kim mittlerweile so schwer erkrankt, daß es Abschied nehmen hieß. Was wir verloren haben und wie sehr wir sie vermissen, können wir bis heute nicht in Worte fassen. Kim ist aus meinem Leben gegangen, aber niemals aus meinem Herzen!

Eigentlich wollte ich durch diesen schweren Abschied den Zuchtgedanken, den wir bis dahin hatten, gleich mit begraben. Zum Glück aber hat es damals Menschen gegeben, die mich wieder zurück lenkten. Geh Deinen eigenen Weg, den Du weißt was du willst und suchst. Du wirst das Richtige tun !

Im Jahre 2004 war es dann endlich soweit, unter dem Namen Magic Forest fiel unser erster Wurf mit unserer Hündin Annabell.

Manchmal ist es Zeit für Veränderungen und so beginnt in Jahr 2006 eine
Karin völlig neue Zeit für uns. Über viele Jahre teilte ich mein
großes Hobby und zugleich meine große Liebe
"die Neufundländer" mit meinem damaligen Ehemann Dittmar. Es gab schöne gemeinsame Zeiten und ich bin dankbar dafür. Vieles hat sich verändert, das Eine ist geblieben „Die Liebe zu meinen Neufundländern.

- Magic Forest -
- hinter diesem Namen wird immer
die Liebe zu unseren Neufundländern stehen.

Kennel "Magic Forest" Newfoundlands

 Alexis u. Annabell Frühling 2006


Danke !!
Mein Dank gilt allen, die mich während der Entstehungsphase
unseres Zwingers vom Magic Forest unterstützt haben.
Vor allem anderen möchte ich hier erwähnen:

Bärbel Schmitt, die mich stets ermutigt hat meinen Traum zu verwirklichen. Karin Becht, meine Hundepatin, für die Zeit die sie für unsere Hunde opfert und dafür das sie mich beim Abschied nehmen begleitet hat. Karen Traxel, meiner lieben Zwingerpatin, die Tag und Nacht bei allen Fragen und Sorgen um meinen A Wurf immer ein offenes Ohr für mich hatte. Unserem Homepageman, der meine Hompage so liebevoll gestaltet und alles unermüdlich schreibt und wieder umschreibt.
Mein besonderer Dank schließlich gilt meinen Töchtern Aline und Isabelle, die geduldig von klein auf stundenlang mit uns in Sachen Neufi durch die Gegend fuhren. Aus tiefsten Herzen aber möchte ich Euch Danke sagen für eure große Unterstützung bei unserem A-Wurf. Ich bin stolz solche Töchter zu haben !

 Isabelle und Aline


 Unser Heiliger Birma Kater Maximilian
 Unser Zwerg-Häschen Lilly
 Unser Perser Kätzchen Arisha